Sie sind nicht angemeldet.

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 24 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Die letzten 5 Beiträge

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Australian Shepherd Forum für Züchter und Halter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heartlessfaye

Anfänger

  • »Heartlessfaye« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 28.628

Nächstes Level: 29.658

  • Nachricht senden

1

26.07.2010, 13:06

Bin ich einem Aussie gerecht?

Hallo ihr,
ich plane mir in ca 2 Jahren einen Aussie zuzulegen, habe aber noch Bedenken, dass ich der Rasse nicht gerecht wäre... :rolleyes:

Kurz zu mir:
Ich bin 23, wohne mit meinem Verlobten in Nürnberg/Langwasser (umgeben von Wald ^^ ), habe seitdem ich zurück denken kann schon immer Hunde. Zurzeit habe ich den 12 Jahren alten Westie Weibchen meiner Mutter und einen 11 Monate alten Goldie Rüden.
Wenn mein Goldie die Pübertät so halbwegs hinter sich gelassen hat, möchte ich mir einen Aussie zulegen.

Ich arbeite Vollzeit, allerdings in Schicht, dh von 8-12 sind die Hunde alleine, von 12-16 Uhr habe ich Pause und um 16 Uhr kommt mein Verlobter nach Hause. Anfangs bei meinem Goldie haben wir abwechselnd Urlaub genommen und das alleine sein eingeführt. Meine Nachbarin hat dies dann etwas weiter geführt, bis die 4 Std ohne Probleme gingen.

Früh gehts 1 Std an die Wiese, Mittagspause wird Dummy, UO oder Nasenarbeit trainiert und abends das gleiche, oder.... wir treffen uns Mittags oder Abends mit einer großen Hunderunde, oder gehen in den Wald und klettern dort über Bäume, Bänke, Buddeln oder planschen im Wasser oder wir gehen zur künftigen Schwiegermama in den Garten. Je nach Lust, Laune und Gesundheitszustand.
Urlaub ohne Hund ist sowieso ein no-go! Also kommen die Hunde auch bei Tagesausflüge mit.
Wochenende gehört sowieso komplett den Hunden was ich sehr unterschiedlich gestalte.

Irgendwie klingt das langweilig wenn man das so liest... 8| :S aber uns macht es Spaß! Und gibt es etwas schöneres wie wenn sie ein ruhiger hund zu dir aufs Sofa kuschelt und in Ruhe einschläft?
im Endeffekt passt man sich eh seinem Hund an...


Aber zurück zum Thema, Wäre meine ganes Tagesplanung usw einem Aussie gerecht? Oder wäre das zu wenig?
Was würde ich ändern müssen?
Was geht gar nicht?

Gibt es evtl noch Bücher wo ich mich weiterhin informieren kann?

Dabke für eure Geduld und das Lesen meines Romanes!

LG Sabrina mit Leon und Shirin

Der Gästezugriff auf dieses Forum wurde limitiert. Insgesamt gibt es 24 Beiträge in diesem Thema.
Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher registrieren.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link