Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Australian Shepherd Forum für Züchter und Halter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dagny

Anfänger

  • »Dagny« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Level: 24 [?]

Erfahrungspunkte: 64.331

Nächstes Level: 79.247

  • Nachricht senden

1

30.04.2009, 13:31

Hundi will sich nicht mehr bürsten lassen

Hallo,

unser Sam wird in den nächsten Tagen ein Jahr alt. Ein großer
Fellpflege-Fan war er noch nie, aber es ging immer. In der letzten Zeit
fand er es an der Hinterhand zunehmend blöd, seit ein paar Tagen will
er sich überhaupt nicht mehr bürsten oder kämmen lassen. Er weicht dann
immer aus; ich bleibe hartnäckig und ab und zu kommt dann auch so 'ne
Mischung aus Schnappen und Knurren (direkt aufgehört habe ich danch nie
sondern immerdarauf geachtet, dass ich danach nochetwas weiter
gebürstet habe).

Kann das so 'ne Art pubertäre Erscheinung sein? Hattet Ihr das auch?
Wie seid Ihr damit umgegangen? Ich habe nicht den Eindruck, dass wie
auch immer geartete Schmerzen dahinter stecken, "normal anfassen",
karulen, massieren läßt er sich problemlos überall. Wirkt eher wie "ich
hab da aber keinen Bock drauf". Wir haben ein ganzes Sortiment an
Bürsten, u. a. die mit den gebogenen kurzen Drahtzinken, ganz
"normale", den Kamm mit den rotierenden Metallzinken ... es ist bei
allen, ist also nicht so, dass ihm eine speziell unangenehm ist. Ich
habe auch schon ein Entfilzungsspray besorgt (obwohl er - noch :-( -
nicht verfilzt ist, in der Hoffnung, dass es ihn dann vielleicht nicht
ziept o. ä. - aber das geht überhaupt nicht. Das Spray nimmt er als
Attacke und schießt wie ein Wilder herum und schnappt danach.

Was soll ich machen? Bin für jeden Tip dankbar.

lg Ute

Akamaru

Anfänger

    Frankreich

Beiträge: 6

Beruf: Schülerin

Level: 20 [?]

Erfahrungspunkte: 22.887

Nächstes Level: 29.658

  • Nachricht senden

2

21.02.2010, 17:58

Also unser Spike hatte dieses Problem auch mal , wie haben erstmal die Bürste mit was schönem verbunden , wie zum Beispiel Leckerlies .
Wenn wir dann mal gekuschelt haben , hatten wir die Bürste griffbereit .
wenn er entspannt war , einmal sachte drübergestreicht , Leckerlie gegeben , und gut wars .

Spike hats relativ schnell kapiert ,das bürsten nichts schlimmes ist , von dem her =)

Viel Glück !

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link